Projekte & Beiträge

Die Preisträger der VAA-Kategorie "Gewerbe"

Nähe und Prävention in der Sparte Gewerbe Nähe in der Betreuung und Prävention als Erfolgsrezept in der Versicherungssparte Gewerbe

Wien, 9. September 2021. Ähnlich wie in der Sparte Betriebs-Rechtsschutz geht es auch im Gewerbe darum eine möglichst individuelle und maßgeschneiderte Lösung für die KundInnen zu finden. So verschieden die unterschiedlichen Betriebe sind, so verschieden sind auch die Lösungen.


Als Gewinner beim VAA 2021 in der Sparte Gewerbe bezeichnet die Generali ihr Erfolgsrezept als eine Kombination aus physischer und digitaler Kundennähe. VertriebspartnerInnen werden in allen Bundesländern über regionale Technik-Kompetenzzentren und top-ausgebildete Maklerbetreuungsteams serviciert. Für die Generali ist Human Touch gerade in der digitalen Welt entscheidend. Darüber hinaus setzt die Generali gezielt auf Prävention. Technisch sind Kleinbetriebe auf die zunehmende Digitalisierung oft nicht ausreichend vorbereitet. Neben reinen Versicherungslösungen sind heute Präventions- und Assistance-Leistungen stärker gefragt denn je. Diese helfen den GewerbekundInnen, die Schadenswahrscheinlichkeit deutlich zu reduzieren. Der beste Service ist, Schäden möglichst schon im Vorfeld zu vermeiden.


Die Helvetia macht sich als Zweitplatzierte beim VAA 2021 in der Sparte Gewerbe mit dem „Best-Partner“-Ansatz die Nähe zum Vertriebspartner zur zentralen Aufgabe. Für MaklerInnen der beste Partner zu sein ist ein Versprechen, an dem sich die Helvetia täglich misst.

In der Praxis bedeutet das, dass intensiver Kontakt mit Vertriebspartnern großgeschrieben wird. Mit schnellen und transparenten Prozessen werden Chancen schnell ergriffen und gleichzeitig Hindernisse rasch aus dem Weg geräumt. Diese entgegengebrachte Wertschätzung kommt zurück, so können gemeinsam individuelle Lösungen für die KundInnen und VertriebspartnerInnen erarbeitet werden.


Hard Facts zur Studie VAA 2021:


TeilnehmerInnen: 481 MaklerInnen (keine Einfach- oder Mehrfach-Agenten)

Erhebungszeitraum: April-Mai 2021

Methodik: Die MaklerInnen bewerten nur jene Versicherungen, die sie in den letzten 12 Monaten vermittelt haben. Von diesen werden 10 zufällig ausgewählt und in jeweils über 20 Aspekten bewertet. Ausgewertet wird eine Versicherung dann, wenn die Mindestanzahl von 30 Bewertungen in der jeweiligen Sparte erreicht werden kann.



Einträge
Archive
Wissenschaft, Marktforschung, Consulting - wissma